Veolia Water Technologies Italia S.p.a. mit Rechtssitz in Via Lampedusa 13, 20141 Mailand (MI), gibt als Verantwortlicher der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend „Verantwortlicher“ oder „Veolia WTI“ genannt) gemäß den europäischen und italienischen Richtlinien zum Schutz personenbezogener Daten die vorliegende Datenschutzerklärung für die betroffene Person ab.

Die vorliegende Datenschutzerklärung umfasst die Grundsätze für den Besuch der Webseite und hat den Zweck, dem Nutzer zu erläutern, wie der Verantwortliche im Besonderen die in diesem Kontaktformular eingegebenen Daten verarbeitet: Wir bitten Sie daher, sich unsere Datenschutzrichtlinien anzusehen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten zu verschiedenen Zwecken:

  1. Beantwortung der Anfragen, die mit dem vorliegenden Formular eingereicht werden, zum Beispiel, um Informationen über unsere Produkte oder Serviceleistungen zu erhalten (einschließlich Übersendung der Broschüre, des Katalogs und/oder von anderem Informationsmaterial des Unternehmens), um einen Kostenvoranschlag zu erhalten oder allgemein um die Möglichkeit der Herstellung einer Geschäftsbeziehung zu prüfen. Kann die Antwort auf die Anfragen intern bearbeitet werden, besteht die zutreffende Rechtsgrundlage in der Notwendigkeit, auf diese Anfragen zu antworten. Sollten dagegen die Anfragen von Geschäftspartnern (unterschiedlichen Geschäftseinheiten des Konzerns oder Händlern) bearbeitet werden, wendet das Unternehmen die Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses an, um die Kontaktdaten der betroffenen Person an diejenigen Dritten weiterleiten zu können, die die Angelegenheit übernehmen und den Anfragen Folge leisten;
  2. Verwendung der E-Mail-Adresse zur Übersendung von Verkaufsmitteilungen, welche Informationen zu den Produkten oder Serviceleistungen des Unternehmens enthalten, sowie von Werbeinformationen oder Einladungen zu Events, an welchen der Verantwortliche teilnehmen wird: Zu diesem Zweck ist die ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person erforderlich.

Speicherdauer der Daten
Der Verantwortliche beabsichtigt die Daten nach den folgenden zeitlichen Kriterien zu verarbeiten:

  • Bei Anforderung von Informationen werden die Daten für die Zeitdauer verarbeitet, die zur Beantwortung erforderlich ist; sollte dagegen ein Kostenvoranschlag angefordert werden, werden die Daten für eine Höchstzeit von 36 Monaten verarbeitet, unbeschadet einer weitergehenden Speicherung für die zur (wie auch immer erreichten) Beilegung von eventuell aufgetretenen Streitigkeiten erforderliche Zeit;
  • zu den Zwecken gemäß Punkt 2) werden die Daten 24 Monate ab der Erteilung der Einwilligung verarbeitet: die betroffene Person kann die Einwilligung jederzeit zurückziehen oder die Verarbeitung verweigern.

Art und Weise der Zurverfügungstellung der Daten und Folgen im Fall der Nichtzurverfügungstellung
Die Zurverfügungstellung der Daten zu den Zwecken gemäß Punkt 1) ist erforderlich und daher kann die eventuelle komplette oder teilweise Verweigerung der Zurverfügungstellung der Daten dazu führen, dass der Verantwortliche die oben genannten Zwecke nicht erfüllen kann. Die Zurverfügungstellung zu den weiteren Zwecken ist fakultativ: Falls sie nicht erfolgt, kann der Verantwortliche die entsprechenden Aktivitäten nicht ausführen, ist aber dennoch berechtigt, die Zwecke gemäß Punkt 1) zu verfolgen.

Kategorien von Empfängern
Der Verantwortliche verbreitet die Daten nicht, beabsichtigt aber, sie an interne Bearbeiter weiterzugeben, die aufgrund ihrer Aufgaben zur Verarbeitung berechtigt sind, ebenso wie an Fachleute oder Servicegesellschaften, Behörden und private Einrichtungen, auch infolge von Inspektionen und Prüfungen. Nur wenn es ausdrücklich erforderlich ist, können die Daten zur Beantwortung der Anfragen gemäß Punkt 1) an andere Geschäftseinheiten, Gesellschaften der Veolia Gruppe oder Händler weitergeleitet werden.

Diese Empfänger werden, sofern Daten für den Verantwortlichen verarbeitet werden müssen, mit einem Vertrag oder einer entsprechenden anderen Rechtshandlung zu Auftragsverarbeitern ernannt.

Übertragung von Daten in Drittländer und/oder an eine internationale Organisation
Zur Beantwortung Ihrer Anfrage kann der Verantwortliche der Verarbeitung Ihre personenbezogenen Daten an Drittländer (auch Nicht-EU-Länder) weiterleiten, falls die gewünschte Antwort durch einen hier ansässigen Geschäftspartner erfolgt (zum Beispiel im Fall eines Kostenvoranschlags oder Kundenservice von einem unserer einheimischen Partner). Die Übermittlung der personenbezogenen Daten an Empfänger in einem Drittland erfolgt ausschließlich kraft der Unterzeichnung von Standarddatenschutzklauseln zwischen dem Verantwortlichen und dem Datenempfänger außerhalb der Europäischen Union (Art. 46, Absatz II, Buchstaben c und d der Datenschutzgrundverordnung) oder bei Vorliegen verbindlicher interner Datenschutzvorschriften (Art. 47 der DSGVO).

Rechte der betroffenen Personen
Die betroffene Person ist berechtigt, vom Inhaber Zugang zu ihren personenbezogenen Daten zu verlangen und diese korrigieren zu lassen, sofern sie nicht korrekt sind, oder sie löschen oder die Verarbeitung einschränken zu lassen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind. Sie kann Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten aus berechtigten Gründen des Verantwortlichen einlegen und die Datenübertragbarkeit der persönlich zur Verfügung gestellten Daten verlangen, sofern diese Gegenstand einer automatisierten Entscheidung auf der Grundlage der erteilten Zustimmung oder des Vertrages sind. Die betroffene Person hat ebenfalls das Recht, die erteilte Zustimmung zu den zustimmungspflichtigen Zwecken der Verarbeitung zurückzuziehen, wobei die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt der Rücknahme der Zustimmung erfolgten Verarbeitung unangetastet bleibt.

Zur Geltendmachung ihrer Rechte kann die betroffene Person das hier verfügbare Formular verwenden und dieses unter der folgenden Mailadresse an den Verantwortlichen senden: privacy.vwtit@veolia.com. Die betroffene Person hat auch das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, der italienischen Datenschutzbehörde „Garante per la protezione dei dat personali“ Beschwerde einzulegen: (www.garanteprivacy.it).