DIREKTE UNTERSTÜTZUNG 0039 0434 516332

Aufbereitung von Abwasser aus anaerober Gärung

By 15 September 2016acf, biogas, case

Der Kunde
Bei dem Kunden handelt es sich um ein in der Nähe von München gelegenes Kraftwerk zur Herstellung von Biogas aus Biomasse durch anaerobe Gärung und thermische Verwertung.

Kundenanforderungen
Biogas entsteht durch Vergärung organischer Stoffe tierischer oder pflanzlicher Herkunft ohne Vorhandensein von Sauerstoff (anaerobes Verfahren). Bei diesem Verfahren entsteht ein sogenannter Gärrückstand, eine wässrige Lösung mit hoher Leitfähigkeit und Schwermetallen. Sie enthält darüber hinaus eine hohe Konzentration von Ammonium, Nitratstickstoff, Methan, Phosphor und BOD. Aufgrund dieser speziellen chemischen Zusammensetzung erlauben Umweltbestimmungen in vielen Fällen keine direkte Ausbringung auf den Feldern.

Die Lösung
Die Kapazität des Vakuum- und Zwangsumlauf-Verdampfers EVALED® EW 40000 liegt bei ca. 40.000 Liter Destillat pro Tag bei einem spezifischen Stromverbrauch von 0,02 kWh pro Liter Destillat.

Der Verdampfer nutzt das aus der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Heißwasser zur Verdampfung des Abwassers aus der Vergärung. Eine Umwälzpumpe leitet das Wasser durch den Rohrbündelwärmetauscher, in dem es mit der für den Siedevorgang erforderlichen Energie versorgt wird. Das mit hoher Geschwindigkeit fließende Abwasser hält die Oberfläche des Wärmetauschers sauber und reduziert damit den Wartungsbedarf. Sobald das Abwasser erhitzt ist, fließt es in die Siedekammer zurück und der Siedevorgang beginnt unvermittelt. (Flash-Verdampfung).

Die Ergebnisse
Die Leistung der Verdampfung in Bezug auf die Qualität des Destillates und die Reduzierung der Abwassermenge ist hervorragend.
Die folgende Tabelle zeigt die Merkmale des Destillates und die Reduzierung der Verschmutzungsfracht im Destillat.

Parameter Gärrückstand Destillat
CSB mg/l 28000 < 50
BOD5 mg/l 9200 20
Leitfähigkeit µS/cm 36000 50
Phosphor mg/l 400 < 0,5
Ammoniak mg/l 4000 25
TKN mg/l 5000 < 30
Schwermetalle mg/l 50 < 0.1

Der Gärrückstand wird ca. fünffach aufkonzentriert. Das aus dem EVALED® AC EW 40000 resultierende Konzentrat wird zunächst in einen Vorratsbehälter und dann in den Digestor geleitet oder als organischer Dünger verwendet.

Die Aufbereitung der Gärrückstände impliziert für den Kunden einen echten ökonomischen Nutzen. Sie ermöglicht die Verwertung der gesamten Abwässer und, folglich, eine abwasserfreie Einleitung in die Kanalisation, was für das Unternehmen beträchtliche Einsparpotentiale bedeutet